(Hoch)begabungstestung

Ausgewählte Institutionen, die Hochbegabungstestungen anbieten:


WIEN / NIEDERÖSTERREICH / BURGENLAND

Kinderpsychologisches Zentrum der Sigmund Freud Privatuniversität

Welthandelsplatz 3, 1020 Wien

email: kinderzentrum@sfu.ac.at

Tel: 0660/6683684

https://ambulanz.sfu.ac.at/de/psychologie-universitaetsambulanz/kinderpsychologisches-zentrum/

OBERÖSTERREICH

https://www.talente-ooe.at/

STEIERMARK

https://www.pro-talent-stmk.at/

TIROL

https://www.studio-wendepunkte.at


Intelligenztests

Zur Feststellung des Intelligenzquotienten (IQ) werden Intelligenztests vorgegeben. Diese erfassen üblicherweise viele, verschiedene Fähigkeiten (Sprache, Rechnen, logisches Denken, visuell-räumliche Wahrnehmung, Merken, Wissen, Informationsverarbeitungsgeschwindigkeit, etc.), um ein möglichst breites Spektrum von Intelligenz abzudecken. Der Intelligenzquotient stellt dann einen Durchschnittswert aller gemessener Fähigkeiten dar. Bevor Intelligenztests zur Anwendung kommen, werden sie an einer großen, Bevölkerungsrepräsentativen Stichprobe normiert. Die Ergebnisse in diesen Normierungsstichproben sind üblicherweise normalverteilt. Ein IQ=130 entspricht dabei den obersten 2% dieser Verteilung. Wenn Ihr Kind also einen IQ=130 hat, heißt das: 98% der Normierungsstichprobe haben einen gleich guten oder niedrigeren IQ-Wert, nur 2% einen besseren. Eine Hochbegabung betrifft also die obersten 2% der Intelligenzverteilung in der Bevölkerung.

Wichtig:

- Es gibt viele verschieden Intelligenztests, die jeweils andere Fähigkeiten mit anderen Aufgaben messen. d.h. je nachdem, welcher Intelligenztest vorgegeben wird, kann sich ein unterschiedlicher IQ ergeben!

- Intelligenztests messen nicht genau: Da bei psychologischen Tests immer mit einem mehr oder weniger großen Messfehler zu rechnen ist, kann es sein, dass Ihr Kind bei einer Intelligenztestung beispielsweise "nur" einen IQ=127 erzielt, unter Berücksichtigung des Messfehlers aber trotzdem als hochbegabt einzustufen ist.

- Intelligenztests dürfen nicht veraltet sein und müssen für eine Hochbegabungsdiagnostik geeignet sein, d.h. auch im hohen Leistungsbereich genau messen. In Österreich können aufgrund der Messgenauigkeit, kindgerechten Gestaltung, Aktualität und Validität folgende zwei Intelligenztests empfohlen werden: AID 3 (Adaptives Intelligenz Diagnostikum 3) und WISC-V (Wechsler Intelligence Scale for Children - Fifth Edition).